Donnerstag, 4. Februar 2021

Kirche ab 7. Februar: keine Anmeldung mehr notwendig, zur normalen Zeit, 2m Abstand, FFP2,

 Ab (einschließlich) Sonntag, 7. Februar, gelten für den Gottesdienstbesuch folgende Regeln:

Die Gottesdienste finden wieder zu den normalen Uhrzeiten statt.

Anmeldung zu den Messen nicht mehr notwendig.

Es muss ein Abstand von 2m zu Personen eingehalten werden, die nicht im gleichen Haushalt leben.

Von Erwachsenen müssen FFP2 Masken getragen werden.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr brauchen keine Maske, für Kinder bis 14 Jahre genügt eine einfache Maske.

 

Ich freute mich, als man mir sagte:

«Zum Haus des Herrn wollen wir pilgern»

Psalm 122,1


Mittwoch, 3. Februar 2021

MaM: Wunder beruhen auf Gegenseitigkeit, Psalm 103, Markus 6,1-6, Gedanken dazu + Lichtmesskrippe Krimml

 Mitbeten am Mittwoch, 4. Woche im Jahreskreis

Psalm 103, Markusevangelium 6,1-6

Gedanken zum Evangelium: Wunder beruhen auf Gegenseitigkeit


als mp3:

der Psalmton:





2 Turteltauben oder 2 Junge Tauben - Lichtmesskrippe Krimml




Freitag, 29. Januar 2021

gelähmt - gerettet - gedankt: Don Mariano Campos (Video)

gelähmt - gerettet - gedankt

 Nach allem, was Don Mariano erlebt hat singt er "danke, mein Gott für dieses Leben". Don Mariano mag ein sehr armer Mensch sein, er ist aber vor allem ein sehr großer Mensch.

Don Mariano Campos aus unserer Partnerdiözese San Ignacio de Velasco und sein Lied "gracias mi Dios -  danke, mein Gott".

"Wie man sich jubelt, wenn Beute verteilt wird" (Jesaja 9,2)
Beute machen


Mittwoch, 27. Januar 2021

Dienstag, 26. Januar 2021

Wie standhalten? Lernen von Alexander Solschenizyn (Video)

Wie standhalten? Alexander Solschenizyn.
"Wie man sich jubelt, wenn Beute verteilt wird" (Jesaja 9,2)
Beute machen

Zitat aus dem Archipel Gulag:
"…Wie also? Und was? Was kann dich standhalten lassen, der du Schmerzen empfindest und schwach bist und unvorbereitet und voll lebendiger Zuneigungen?
Was braucht einer, um stärker zu sein als der Verhörende mitsamt seiner ganzen Mausefalle?
Laß, wenn du über die Schwelle das Gefängnisses trittst, deine Angst um das vergangene Leben zurück. Sprich es dir selbst vor: Das Leben ist zu Ende, zu früh zwar, was soll’s, da ist nichts zu machen. Die Freiheit sehe ich nicht wieder. Ich werde zugrunde gehen -jetzt oder etwas später, aber später wird’s sogar schlimmer sein, also lieber jetzt. Ich besitze nichts mehr. Die Familie ist für mich gestorben – und ich für sie. Mein Körper ist mir von heut an eine überflüssige fremde Last. Einzig meinen Geist und mein Gewissen will ich bewahren.
Und sieh! Solch ein Häftling bringt die Untersuchung ins Wanken!
Nur der wird siegen, der sich von allem losgesagt hat!"
(Archipel Gulag, autorisierte gekürzte Fassung in einem Band, rororo, S.81)

Montag, 25. Januar 2021

Beute machen! (Video)

 

Beute machen!

Zitat im Video:

Jesaja 9,2:

"Du erregst lauten Jubel und schenkst große Freude. Man freut sich in deiner Nähe, wie man sich freut bei der Ernte, wie man jubelt, wenn Beute verteilt wird.""

Samstag, 23. Januar 2021

Jesus wählt Brüder aus -Wortgottesdienst zum mitfeiern, 3. Sonntag im Jahreskreis

 Wortgottesdienst zum mitfeiern, 3. Sonntag im Jahreskreis

Pfarrkirche Krimml:
Hinter Schnee, vor Wald

hier die Lesungen

Gedanken zum Evangelium: Jesus wählt Brüder aus

Lieder aus dem Gotteslob:

Eingang: 438

Kyrie: 162

Gloria: 167

Zwischenspiel: 440

Gruß an die Gottesmutter: 524

Mittwoch, 20. Januar 2021

MaM: Jesus ein Tropfen auf unseren heißen Stein Ps 110, Markus 3,1-6, Gedanken dazu

 Mitbeten am Mittwoch, 2. Woche im Jahreskreis

Blick über Wald vom walder Kirchturm aus

Psalm 110, Markusevangeilum 3,1-6

Gedanken zum Evangelium: Jesus, ein Tropfen auf unseren heißen Stein


Gedanken zum Evangelium transkirbiert:

Wir sind am Anfang des Markusevangeliums. Jesus ist unterwegs, Jesus tritt auf. Was ist das Erste, was die Pharisäer und die Anhänger des Herodes hier tun wollen? Wir sehen wie Jesus heilt, wie Jesus Gutes tut, und sie „fassten den Beschluss Jesus umzubringen“.

Mittwoch, 13. Januar 2021

MaM: Jesus, nimm mich bei der Hand und führ du mich, Psalm 105, Makrus 1,29-39, Gedanken dazu

 Mitbeten am Mittwoch, 1. Woche im Jahreskreis (13.1.21)

Blick auf den Mitterkopf und die Sulzbachtäler
von der Hieburg aus, Neukirchen

Psalm 105, Markusevangelium 1,29-39

Gedanken zum Evangelium: Jesus, nimm mich bei der Hand und führ du mich


eigener Psalmton:




Die Gedanken zum Evagenlium transkribiert:


Liebe Gläubige,

Jesus kommt in das Haus wo die Schwiegermutter des Simon mit Fieber im Bett liegt und er nimmt sie bei der Hand und richtet sie auf. Diese Stelle, da muss ich oft an eine unglaubliche Frau denken Anni hat sie geheißen und von ihr habe ich als Jugendlicher und als Kind eigentliche vieles gelernt in der Kirche ohne das der Kontakt so groß war.

Donnerstag, 24. Dezember 2020

Mittwoch, 23. Dezember 2020

Kirche vom 28. Dezember bis zum 7. Februar

Bis zum Ende des „harten Lockdowns“ gelten voraussichtlich folgende Regeln:

- Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet offen.

- Ab 1. Jänner 2021 wird jeden Tag in einer Pfarre und an Sonn- und Feiertagen in jeder Pfarre ein nicht öffentlich zugänglicher Gottesdienst mit einer kleinen Gruppe stellvertretend für die ganze Gemeinde gefeiert.

Wer teilnehmen möchte findet die Informationen dazu auf dem Wochenblatt der jeweiligen Pfarre.




MaM: berufen zu öffnen, Psalm 25, Lukasevangelium 1,57-66, Gedanken dazu

 Mitbeten am Mittwoch, 23. Dezember

Krimml im Dezembernebel

Psalm 25, Lukasevangelium 1,57-66, Gedanken zum Evangelium: berufen zu öffnen


Psalmton:


Samstag, 19. Dezember 2020

Weihnachten in Neukirchen, Wald und Krimml

 Heuer gibt es in jeder Pfarre eine (kurze) Kindermette und eine Christmette. Hier die Details zur jeweiligen Pfarre: