Freitag, 26. Februar 2016

Georg Mayr-Melnhof zu Gast beim Gebetskreis

Am vergangenen Samstag durften wir beim Gebetskreis in Neukirchen wieder einen ganz besonderen Gast und alten Bekannten, den viele von uns bereits von früheren Gebetskreisen oder dem "Fest der Jugend" im Salzburger Dom kennen, begrüßen:


Georg Mayr-Melnhof, Religionslehrer und Mitbegründer der Loretto-Gemeinschaft, kam zu uns in den Pinzgau, um vor vielen Firmlingen seinen persönlichen Weg zum wahrhaftigen Glauben zu schildern.
Vorher ergriff er allerdings die Gelegenheit, um für eines der größten Projekte, an dem er maßgeblich beteiligt ist, die Werbetrommel zu rühren:
Er gab uns mittels eines Videoclips einen Rückblick auf das vergangene Fest der Jugend, das heuer bereits zum 17. Mal zu Pfingsten in Salzburg stattfinden wird:
Danach waren jene, die dieses Event schon einmal live miterleben durften, aufgerufen, ein kurzes Kommentar abzugeben, wie es ihnen gefallen hat, bevor Georg die druckfrischen Flyer für das kommende Pfingsten'16 austeilte - HIER geht's zur Onlineversion.

Sein darauf folgendes Zeugnis kann HIER als MP3 heruntergeladen und nachgehört werden.


Abend der Barmherzigkeit

Wie viele bestimmt schon erfahren haben, startet am kommenden Montag wieder die große Fasten-Anbetungswoche 24/7 im "Obergemach" des Pfarrheims in Neukirchen.
Darum findet auch am Samstag den 05.03.2016 anstatt des Gebetskreises wieder einen Abend der Barmherzigkeit statt!
Dort wird es, neben einer von Sing&Pray gestalteten Anbetungszeit auch wieder die Möglichkeit zum Empfang des Bußsakramentes bei 2 Priestern geben!
Also kommt in die Arme unseres Herrn, die er uns zur Versöhnung reicht!

Donnerstag, 18. Februar 2016

Neugeborene werden neu geboren: Gottesdienst für die Täuflinge des letzten Jahres in Wald

"Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes..." (Mt 28,19)
Rund um Maria Lichtmess (2. Februar) feiern wir in unseren Pfarren einen Gottesdienst, bei dem speziell die Täuflinge des vergangenen Jahres eingeladen sind. Wie Maria Jesus nach 40 Tagen zum Tempel brachte, so bringen auch wir unsere Kinder zur Kirche, "dem Haus Gottes und Tor des Himmels" (Genesis 28,17).  
Gott schenkt uns das natürlich Leben (das wir überhaupt leben), und Er schenkt uns auch das übernatürliche, neue Leben aus Wasser und Geist (Johannesevangelium Kapitel 3).
Warum muss denn bitte ein Neugeborenes gleich noch einmal neu geboren werden?

Freitag, 12. Februar 2016

Nicht ohne meinen Krapfen - Seniorennachmittag im Fasching der KFB Wald

Für einen schönen und lustigen Nachmittag für die Senioren sorgte heuer wieder die Katholische Frauenbewegung Wald. Nach dem gemeinsame Gebet sangen und spielten die Pfifferlingsplatzerlkinder für uns. Margit Gantner trug uns lustig Mundarttexte vor und die KFB verwöhnte uns natürlich u.a. mit saftigen Krapfen. Vergelt's Gott!
Gespannt blicken alle zu den Pfifferlingsplatzerlkindern

Donnerstag, 11. Februar 2016

Dienstag, 2. Februar 2016

Gotteslob: Gesänge zur Eröffnung mit Akkorden für Gitarre (Nr.140 - 150)

Akkorde (Gitarre) zu den Gesängen zur Eröffnung aus dem Neuen Gotteslob
(pdf Datei dazu unten)
Einzug mit Sternsingern

140 Kommt herbei, singt dem Herrn
141 Auf, lasst uns jubeln dem Herrn
142 Zu dir, o Gott erheben wir
143 Mein ganzes Herz erhebet dich
144 Nun jauchzt dem Herren, alle Welt
145 Wohin soll ich mich wenden
147 Herr Jesu Christ, dich zu uns wend
148 Komm her, freu dich mit uns, tritt ein
149 Liebster Jesu, wir sind hier
150 Jerusalem, rühme den Herrn

Gotteslob Nr. 140: Kommt herbei, singt dem Herrn

em               A    em                A     C         am        C   D  em
Kommt herbei, singt dem Herrn, ruft ihm zu der uns befreit. :|
em          G           a           em       D            am     em       H7
singend lasst uns vor ihn treten, mehr als Worte sagt ein Lied.
em          G            a         em        D           am      H7       em
singend lasst uns vor ihn treten, mehr als Worte sagt ein Lied.

Montag, 1. Februar 2016

Bibelleseplan 2: WIE IST GOTT? 14 Lesungen


Bibellesepläne aus der "Biblia Catolica para Jovenes" (hier die Lesepläne im spanischen Original).

Leseplan 2: WIE IST GOTT? ­ 14 TAGE
Vierzehn Einheiten um Gott besser kennen zu lernen. So hat sich Gott im Laufe der Geschichte selbst offenbart.


TAG  LESUNG THEMA
1        Genesis 1,26 - 3,24        Schöpfer des Universums
2        Exodus 3,1-4,17            „Ich bin“
3        Levitikus 11,44-45;
          Matthäus 5,48                Vollkommen in Heiligkeit
4        Deuteronomium 20        Krieger und Verteidiger
5       1 Könige 19,9-13            Ein Geheimnis in der Stille
6       Jesaja 49,14-15               Treue Mutter
7       Jeremia 18,1-11              Töpfer

Maria Lichtmess und Blasiussegen - Neukirchner Pfarrkalender Februar 2016

Maria Lichtmess und Blasiussegen
Gebetsanliegen des Papstes für Februar 2016
1. Das Geschenk der Schöpfung – um sie für die nächsten Generationen zu bewahren.
2. Für die Völker Asiens in der Begegnung mit dem Evangelium.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...