Sonntag, 29. November 2015

Weihnachtsgeschenk? Ein Buch wie Feuer!

Sucht Ihr ein schönes Weihnachtsgeschenk für Jugendliche und (junge) Erwachsene? Die neue
Youcat Bibel, offizielle Jugendbibel der Katholischen Kirche, ist ein heisser Tipp.

Sie bringt die wichtigsten Stellen aus allen Büchern der Bibel und jede Seite ist voll mit Informationen und den schon legendären
Youcat-Comics. Und wie Papst Franziskus im Vorwort (siehe unten) schreibt. Fängt man eimal an in ihr zu lesen, will man nicht mehr damit aufhören.

Ich denke, es schreckt nicht nur junge Leute, wenn sie eine Bibel in die Hand bekommen "Was? Diese Tausendundirgendwas kleingedruckten Seiten soll ich lesen?" Die Youcat Bibel ist so schön und die Bibelstellen so gut ausgewählt, dass man ganz leicht das Wort Gottes entdeckt und es lieben lernt. Und wenn man diesen Schatz einmal gefunden hat, wird man ihn nie wieder verlieren.

Die Youcat Bibel hat 432 Seiten, sieht sehr edel aus (wunderschönes Rot) und kostet 15,50 €. Ich habe einige auf Lager ). Einfach anrufen oder vorbei schauen im Walder Pfarrhof.

Ausschnitte aus dem Vorwort zur Jugendbibel von Papst Franziskus:

Liebe junge Freunde,

[...]Die Jugendbibel, die Ihr aufgeschlagen habt, gefällt mir sehr. Sie ist so bunt, so reich an
Zeugnissen - Zeugnisse von Heiligen, Zeugnisse von Jugendlichen – und sie verlockt dazu, dass man vorne anfängt zu lesen und erst auf der letzten Seite aufhört. Und dann…? Und dann versteckt ihr sie. Sie verschwindet im Regal, hinten in der dritten Reihe. Sie verstaubt. Eure Kinder verscherbeln sie eines Tages auf dem Flohmarkt (mercadillo). Nein, so darf es nicht kommen.

Ich will Euch etwas sagen: Heute gibt es mehr verfolgte Christen als in den Anfangszeiten der Kirche. Und warum werden sie verfolgt? Sie werden verfolgt, weil sie ein Kreuz tragen und Zeugnis für Jesus ablegen. Sie werden verurteilt, weil sie eine Bibel besitzen. Die Bibel ist also ein äußerst gefährliches Buch. So gefährlich, dass man in manchen Ländern so behandelt wird als würde man Handgranaten im Kleiderschrank horten. Es war ein Nichtchrist, Mahatma Gandhi, der einmal gesagt hat: "Ihr Christen habt in eurer Obhut ein Dokument mit genug Dynamit in sich, die gesamte Zivilisation in Stücke zu blasen, die Welt auf den Kopf zu stellen, dieser kriegszerrissenen Welt Frieden zu bringen. Aber ihr geht damit so um, als ob es bloß ein Stück guter Literatur ist - sonst weiter nichts.
Papst Franziskus mit seiner Youcat Bibel

"Was haltet ihr also in Händen? Ein Stück Literatur? Ein paar schöne alte Geschichten? Dann müsste man den vielen Christen, die sich für die Bibel einsperren und foltern ließen, sagen: Wie dumm wart Ihr, es ist doch bloß ein Stück Literatur! Nein, durch das Wort Gottes ist das Licht in die Welt gekommen. Und es wird nie wieder verlöschen. [...]

Ihr haltet also etwas Göttliches in Händen: ein Buch wie Feuer! Ein Buch, durch das Gott spricht. Also merkt Euch: Die Bibel ist nicht dazu da, um in ein Regal gestellt zu werden, sondern um sie zur Hand zu haben, um oft in ihr zu lesen, jeden Tag, sowohl allein als auch gemeinsam. Ihr macht doch auch gemeinsam Sport oder geht gemeinsam shoppen. Warum lest ihr nicht zu zweit, dritt, zu viert gemeinsam in der Bibel? Draußen in der Natur, im Wald, am Strand, abends, im Schein von ein paar Kerzen … Ihr werdet eine gewaltige Erfahrung machen! Oder habt Ihr etwa Angst, Euch mit einem solchen Vorschlag voreinander zu blamieren?

[...]Ich will Euch sagen, wie ich in meiner alten Bibel lese! Oft nehme ich sie her, lese ein bisschen darin, dann lege ich sie weg und lasse mich vom Herrn betrachten. Nicht ich betrachte den Herrn, sondern ER betrachtet mich. ER ist ja da. Ich lasse mich von ihm anblicken. Und ich spüre – das ist keine Sentimentalität –, ich spüre zutiefst die Dinge, die der Herr mir sagt. Manchmal spricht er auch nicht. Ich fühle dann nichts, nur Leere, Leere, Leere… Aber ich bleibe geduldig da, und so warte ich. Lese und bete. Bete im Sitzen, denn es tut mir weh niederzuknien. Manchmal schlafe ich beim Gebet sogar ein. Aber das macht nichts. Ich bin wie ein Sohn beim Vater, und das ist wichtig.
Wollt Ihr mir eine Freude machen? Lest die Bibel!
Euer Papst Franziskus

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...