Dienstag, 26. Februar 2013

"DIE KUNST DES ZUHÖRENS" - 40 Gedanken durch die Fastenzeit - 26.02.2013

Heutzutage wird viel geredet, viel kommuniziert. Es herrscht wenig Stille.
Ich glaube, eine der größten Künste in einem Gespräch ist das Zuhören.
Das wirkliche Hinhören auf das was uns das Gegenüber sagen will.
Auch das was zwischen den Worten, unausgesprochen, „hängt“.
Das bekommt nämlich tatsächlich nur Gehör, wenn man sich wirklich mit dem anderen, der dir gerade gegen übersteht befasst. Sofern man sich nicht ablenken lässt, von allem anderen, das rundherum zwischenzeitlich stattfindet.
Vielleicht gibt es nichts Schöneres für manch einen Menschen, als ihm die Aufmerksamkeit des Zuhörens zu schenken und damit auch automatisch ein bisschen Zeit.

Es gibt da eine wunderschöne kleine Geschichte, die genau das aussagt:

„Ein alter Mann wurde gefragt, welches die wichtigste Stunde sei, die der Mensch erlebt.
Welches der bedeutendste Mensch der ihm begegnet.
Und welches das notwendigste Werk sei.
Die Antwort lautete:
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart,
der bedeutendste Mensch immer der, der dir gerade gegenübersteht,
und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“
(Meister Eckhart um 1260-1327)
Das sagt vieles aus. Finde ich.
Was meinst du?

Wie wär´s,
……………….wenn du heute einmal „richtig hinhörst“.
Unaufgefordert, ohne Ablenkung.
Viel Freude dabei! …. dein Gegenüber wird sie haben!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...