Mittwoch, 12. Juni 2013

Unserem Pfarrer zum Geburtstag: Segen und Leben in Fülle

Zu seinem runden Geburtstag wollen wir heute besonders für unseren Pfarrer Helmut beten und für ihn danken:
Guter Schöpfer Gott, schenke unserem Pfarrer Helmut zu seinem Geburtstag Segen und Leben in Fülle!
Pfarrer Helmut schwingt das Weihrauchfass,
Füllfeder und Antiktusche

Danken wir Gott, dass er uns einen Priester und Seelsorger geschenkt hat, der genährt vom Gebet und seiner Liebe zur Anbetung und der Liturgie seit über 10 Jahren unermüdlich den menschgewordenen Gott in unseren Pfarren verkündet. Aber nicht nur das: von Gott berufen hat er die Aufgabe bekommen uns die Sakramente zu spenden. So spendet uns "Padre Elmu", wie ihn die Gläubigen  Boliviens nennen, Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr "von Christus eingesetzte sichtbare, heilige Zeichen seiner unsichtbaren Wirklichkeit, in denen Christen die heilende, verzeihende, nährende, stärkende und zur Liebe befähigende Gegenwart Gottes erfahren können, da in ihnen die Gnade Gottes wirkt" (Youcat S.105).

Besonders in der Jugend versteht es Pfarrer Helmut den Glauben neu einzupflanzen. Daher auch der bewegende und einfache Dank, den ein junger Mensch für ihn einmal im freien Gebet sprach: "Danke Gott, dass du uns einen Pfarrer gegeben hast, der ein so großes Herz für uns Jugendliche hat". Diesem Dank wollen wir uns noch einmal anschließen: Danke Gott, dass du uns einen Pfarrer gegeben hast, der ein so großes Herz hat für die "Freude und Hoffnung, Trauer und Ängste" der ihm anvertrauten Menschen.
PA Ruben

Anlässlich seines Zehnjahre Jubiläums als Pfarrer von Neukirchen, Wald und Krimml gab Pfarrer Helmut Friembichler ein kurzes Interview:
"Dieses Mal: Pfarrer Helmut Friembichler antwortet auf Fragen von PGR-Obfrau Margit Hollaus 


Unser Herr Pfarrer Friembichler leitet nun seit 10 Jahren unsere Pfarren Neukirchen, Krimml und Wald. Nur durch die gute Mithilfe von Anneliese Schernthaner (Pfarrsekretärin in Neukirchen), Herbert Voithofer-Knapp (Wald) und Resi Lachmayer (Krimml), ist die umfangreiche Arbeit eines Pfarrverbandes möglich. Für das leibliche Wohl im Pfarrhaus sorgt seither Rosi Rainer. Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit in den Pfarren (wo seit diesem Jahr auch Bramberg dazuzählt) bedanken und bitten weiterhin um so viel Engagement!

Ein kleiner Einblick in die Gedanken unseres Pfarrers:

Was ist der Sinn des Lebens?
GOTT! 

Welchen Traum hast du, Herr Pfarrer?
Dass nicht alles REALITÄT ist! 

Über was kannst du herzlich lachen?
Über Flash-Mobs und verdutzte Gesichter! 

Du bist Vegetarier, kannst du uns kurz erklären, wie du zu dieser Ernährungsform gekommen bist?
Das ist eine überwiegend gesundheitliche Maßnahme!

Wen würdest du gerne persönlich kennenlernen?
Den Papst! 

Was wünscht du dir für deine Pfarren?
Weiterhin so viele eifrige Mitarbeiter!

Welches Buch liest du gerade?
„Die dunkle Nacht“, von Johann von Kreuz (ein Heiliger)

Wo trifft man dich in deiner Freizeit?
In Seekirchen (zu Hause) und bei Schönwetter am Wallersee

Vermisst du deinen Heimatort?
Nicht recht oft.

Am meisten ärgert mich:
Die innerkirchliche Antikirchlichkeit!! (gebe dazu gerne eine Erklärung ab, wenn erwünscht).

Ich würde gerne einmal….
wieder nach Israel pilgern!

Könntest du dich selbst mit wenigen Wörtern beschreiben?
Pünktlich anwesend und bei Zeiten wieder abwesend ……
 "

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...