Donnerstag, 7. September 2017

Berggottesdienst an der Grenze 1: Salzburg - Nordtirol, Markkirchl

Die Berggottesdienst Saison ist so gut wie vorüber. Als Abschluss feiern wir am 7. Oktober um 11,00 Uhr mit den Imkern eine Hl. Messe in Neukirchen bei der Ambrosiuskapelle.
Markkirchlgottesdienst (Foto:Alois Kirchner, Bramberg)

Abgesehen vom Gernkogelgottesdienst (starker Regen) konnten wir alle Berggottesdienste halten. Ein besonderes Erlebnis war heuer der Gottesdienst direkt an der Grenze zu Südtirol am Krimmler Tauern. Dieser findet nur alle 5 Jahre statt (Tauernmesse 2012 mit P. Christian Hödlmoser) und wird vom Alpenverein Krimml organisiert (dazu in einem späteren Post ein kurzer Bericht und Fotos). 

Auch den Markkirchlgottesdienst hielten wir an einer Grenze: zwischen Salzburg und Nordtirol. Grenzen hat man immer gemeinsam, sie gehört zu beiden Seiten. So sollten - oder könnten - uns Grenzen eigentlich verbinden. Bis vor wenigen Jahren wurde dieser Gottesdienst von der Tiroler Seite, Pfarre Kelchsau, organisiert. Da die Tiroler dies nicht mehr tun haben wir ihn übernommen, allerdings haben wir ihn um eine Woche verschoben, damit er nicht gleichzeitig mit der Plattenkogelmesse gefeiert wird. Im Tal lag tiefer Nebel, doch auf fast 2000 m schien die Sonne...perfekte Bedingungen um den Herrn zu preisen.
PA Ruben
Psalm 121: 
"Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen:
Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt Herrn,
der Himmel und Erde gemacht hat."


(Foto:Alois Kirchner, Bramberg)





Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...