Montag, 4. Dezember 2017

Gott ist da! Pfarrer Christian Walch über Weihnachten

Das Wort „Weihnachten“ ist umhüllt von einem besonderen Zauber. Bei keinem anderen Fest im
Laufe des Jahres gibt es so viele verschiedene Bräuche und eine so schöne Vorbereitungszeit, den Advent, wie bei Weihnachten. Ein jeder von uns hat besondere Erinnerungen aus seiner Kindheit, wenn er an dieses Fest denkt und auch das Herz eines Erwachsenen bleibt nicht unberührt, wenn Weihnachten vor der Tür steht.

Warum ist das so? In seinem Buch „Weihnacht Mythos wird Wirklichkeit“ schreibt Kardinal Schönborn:
„Weihnachten fasziniert, weil wir alle, irgendwie, von ferne oder nahe, ahnen, dass die Geburt des Kindes Jesus Christus etwas mit den tiefsten Sehnsüchten und Hoffnungen zu tun hat, die wir auch heute noch nicht verlernt haben.“

Vielleicht geht es uns an Weihnachten so, dass wir merken, dass das Leben doch mehr bieten muss als die rein materiellen Dinge. Ich denke, dass es gut ist, wenn wir uns von diesem Gefühl leiten lassen und möchte ermutigen, ein paar neue Akzente zu setzen: ein gutes Gespräch führen, das wir schon länger vor uns herschieben, bewusst Zeit nehmen für einen einsamen Menschen in meiner Umgebung... vielleicht geht sich das aus jetzt im Advent.


Stichwort „Advent“ - was bedeutet eigentlich das Wort „Advent“?
Advent ist ein lateinisches Wort, das wir im Deutschen mit „Anwesenheit, Ankunft“ übersetzen können. Damit bezeichnete man in der Antike den Besuch eines Kaisers, oder Königs auf dem Land. Die Christen übernahmen dieses Wort und verwenden es seither um zu sagen, wer für sie Jesus ist. Er ist der König, der bei den Menschen angekommen ist, der jetzt unter uns Menschen anwesend sein will.

Advent sagt also: Gott ist da. Er hat uns nicht alleine gelassen, auch wenn wir ihn nicht sehen und angreifen können, wie irdische Dinge.

So möchte ich uns alle einladen, diese Zeit des Adventes im ursprünglichen Sinn neu zu entdecken und zu leben!

Besondere Zeiten, wo wir Christus dem König begegnen können sind:

die Anbetungswoche vom 4. Dezember bis zum 11. Dezember
im Pfarrheim Neukirchengestalteten

die gestalteten Adventmessen...

...in Neukirchen am
6., 13. und 20. Dez. um 18.30 Uhr

...in Wald am
5., 12. und 19. Dez. um 19.00 Uhr

...in Krimml am
7., 14. Und 21. Dez. um 6.00 Uhr

Herzliche Einladung dazu!
So wünsche ich euch allen einen gesegneten Advent,

Euer Pfarrer Christian Walch.
(aus: Pfarrbrief 3/2017)

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...